Home Zentren des DNPM ZPM Dresden Informationen für Ärztinnen und Ärzte
NCT-UCC Ärzte 2

ZPM Dresden
Informationen für Ärztinnen und Ärzte

Informationen für Zuweiser

Die molekulare Analyse und der Einsatz von molekularen Therapien in der Onkologie werden aktuell vor allem bei schwerwiegenden Erkrankungen als letzte Option eingesetzt. Zentrales Kriterium für eine genetische Analyse und Empfehlung durch das interdisziplinäre Molekulare Tumorboard (MTB) des ZPM ist daher, dass die vorhandenen Leitlinientherapien ausgeschöpft wurden bzw. aktuell ein Progress unter der letzten Leitlinientherapie nachweisbar ist. Auch können Patientinnen und Patienten zugewiesen werden, die an einer sehr seltenen Krebserkrankung leiden oder bei denen die Leitlinientherapie keine Aussicht auf Erfolg verspricht.

Sollte dies bei Ihrer Patientin/Ihrem Patienten der Fall sein, können Sie gerne auf uns zukommen, um eine Vorstellung am ZPM Dresden zu prüfen.

Für eine Vorstellung am ZPM benötigen wir

einen aktuellen Arztbrief sowie weitere Dokumente, aus denen folgende Informationen hervorgehen:

> Empfehlung für eine molekulare Analyse z.B. auf Grundlage eines Tumorboard-Beschlusses

> die Ausschöpfung der Leitlinienoptionen

> aktuelles Staging bzw. ein separater Pathologiebefund

 

Für die molekularen Untersuchungen benötigen wir möglichst aktuelles Tumorgewebe (im Falle einer Ganzgenomsequenzierung frisch gefrorenes Gewebe, im Falle einer Panelsequenzierung FFPE Gewebe), das zum Beispiel nach einer Operation in einer Biobank gelagert wurde und eine Blutprobe als Vergleichsmaterial. Hat Ihre Patientin/Ihr Patient eine Leukämie oder ein leukämisch verlaufendes Malignom, benötigen wir eine Blut- oder Knochenmarkprobe und eine spezielle Speichelprobe als Vergleichsmaterial.

 

Bei Fragen und zur Anmeldung Ihrer Patientin oder Ihres Patienten können Sie sich an unsere Kontaktstelle des MASTER-Programms wenden.